Sven Jenkel
SCHAUSPIEL | REGIE | KULTURMANAGEMENT

AKTUELL


Es geht wieder los!

Die Premiere des von mir inszenierten Stückes "Rico, Oskar und die Tieferschatten" nach dem Buch von Andreas Steinhövel ist gut über die Bühne gegangen und hat schon vielen Besuchern Freude bereitet. Ich bin sehr stolz auf die Arbeit, die mit allen merkwürdigen Umständen dieser Zeit spielerisch umgeht und trotzdem eine Botschaft verbreitet, die mal nichts mit Viren zu tun hat... hier mal Links zur Kritik von RP Online und einem Trailer des Krefelder Presseamtes.

Unterdessen haben schon die nächsten Vorbereitungen begonnen: Bereits am 2.10. feiert der neue Soloabend "Johnny Hübner greift ein" in Krefeld Premiere, ab dem 5.11. stehe ich außerdem in Isolde Wabras Inszenierung "Jubiläum" von George Tabori auf der Bühne. Und noch ein besonderes Projekt hat für mich begonnen: Mit Unterstützung der Aktion Mensch soll in Krefeld 2020/21 das inklusive Theaterprojekt B.E.M.B. (bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit Beeinträchtigung) entstehen - eine spannende Herausforderung, insbesondere angesichts aktueller Unwägbarkeiten.

Neustart im Ruhrgebiet

Nachdem wir unseren Lebens- und Wirkungsmittelpunkt ins Ruhrgebiet verlagert haben beginnt nun endlich wieder die Zeit künstlerischer Betätigung. Zunächst gebe ich einen Theater-Workshop in Krefeld, der sich unter dem Titel "Corona Views" mit der künstlerischen Auseinandersetzung Jugendlicher hinsichtlich der vergangenen Wochen und Monate beschäftigt. Danach beginne ich mit den Proben zu meiner Inszenierung von "Rico, Oskar und die Tieferschatten" am KRESCH-Theater. Eine Begegnung mit einem tollen Stück und einem spannenden Team...wie toll! Und auch danach geht es Schlag auf Schlag weiter...

Ein paar Infos: 

https://www.kresch.de/

https://www.wz.de/nrw/krefeld/kultur/kostenfreier-workshop-im-kresch-theater-in-krefeld_aid-52065325
https://www.wz.de/nrw/krefeld/kultur/saison-im-kresch-wird-einfach-mal-anders_aid-51864131

Bleiben Sie gesund!

Bedingt durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie hat auch das Theater Neustrelitz/Neubrandenburg seinen Spielbetrieb vorübergehend eingestellt. Meine letzte Premiere an diesem Haus, "Der kleine Horrorladen", ist aufgrund des nicht aufholbaren Proben-Zeitverzuges bereits abgesagt worden. Dennoch hoffe ich, dass es einen schönen künstlerischen Abschluss für meine Zeit in Neustrelitz gibt. Warten wir es ab. Und bis wir aus dem "Frühjahrs-Schlaf" wieder erwachen, wünsche ich Ihnen von Herzen Gesundheit und Freude an den schönen Dingen des Lebens, die sonst vielleicht zu kurz kommen!

Die unerwartete Zeit habe ich unter anderem dazu genutzt, meine Einträge in den einschlägigen Film-Datenbanken zu überarbeiten, inklusive eines aktuellen Demo-Videos. Zu finden unter anderem hier:

https://www.castupload.com/actors/sven-jenkel



JAHRESAUSKLANG 2019 - ZEIT FÜR NEUES!

Nachdem die Saison in Neustrelitz mit der tollen Inszenierung "Das Schlafzimmer von Alice" von Urs-Alexander Schleiff gestartet ist, bereiten wir die diesjährige Weihnachtsproduktion vor: es geht auch um eine "Alice", dieses Mal allerdings um die Figur von Lewis Carroll - ab dem 1.Dezember zeigen wir "Alice im Wunderland" in Neustrelitz. Mit unserer Jugendtheater-Gruppe zeigen wir ab dem selben Tag eine stückbegleitende Collage, "Raindrops im Wunderland".

Am 21.November wird als krönender Abschluss meines zweijährigen Deutsche-Bank-Stiftung-Stipendiums im Rahmen der "Akademie Musiktheater heute" eine Uraufführung im Frankfurter LAB stattfinden, in Kooperation mit dem Ensemble Modern und der HfMdK Frankfurt: Der Abend "Ménage à trois", der aus drei Miniaturen besteht, die eigens für diesen Anlass geschaffen wurden. Ich bin als Kulturmanager für dieses einmalige Projekt im Einsatz. Weitere Infos gibt es unter www.akademie-musiktheater-heute.de/festakt2019 

Es wird und bleibt auch darüber hinaus spannend: für mich ist es an der Zeit für neue Herausforderungen. Wie es nach dem Sommer weitergeht, wird zu gegebener Zeit hier zu erfahren sein...

SAMIRA HEMPEL ONLINE

Meine tolle Frau ist auch im Internet anzutreffen, und zwar unter der Adresse www.samira-hempel.de !